Stadtspaziergang und Buchvorstellung mit Michael Bienert

Das kunstseidene Berlin. Irmgard Keuns literarische Schauplätze

Stadtspaziergang und Buchvorstellung mit Michael Bienert

In der Nähe der Marga Schoeller Bücherstube wurde Irmgard Keun 1905 geboren und getauft, an der Tauentzienstraße fand sie ihren ersten Verlag. Dort erschien 1932 ihr Berlin-Roman Das kunstseidene Mädchen. Am Kurfürstendamm geht die Protagonistin Doris auf Männerfang und strandet zuletzt in der Wartehalle im Bahnhof Zoo. Im fünften Band seiner Reihe Literarische Schauplätze stellt Michael Bienert Das kunstseidene Berlin der Weimarer Republik vor und spürt der Berlin-Verbundenheit Irmgard Keuns bis ins Ost-Berlin frühen DDR-Jahre nach. In Corona-Zeiten findet die Buchpremiere draußen statt – kein Problem für einen Autor, der seit 30 Jahren literarische Stadtspaziergänge leitet.  

Um Abstandsregeln einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl ist auf ca. 15 Personen begrenzt. Voranmeldung und Angabe von Kontaktdaten ist erforderlich!

 

Termine: Samstag, 24. Oktober 2020, 14 Uhr /

              Samstag, 31. Oktober 2020, 14 Uhr

 

Start: Marga Schoeller Bücherstube, Knesebeckstraße 33, 10623 Berlin

Teilnehmerbeitrag: 7 Euro

Anmeldung in der Buchhandlung unter Tel. (030) 881 11 12, per E-Mail unter info@margaschoeller.de oder direkt in der Buchhandlung.

 
24.10.2020 - 14:00
Marga Schoeller Bücherstube, Knesebeckstr. 33, 12053 Berlin
7,00€
Bienert, Michael
Verlag für Berlin-Brandenburg
ISBN/EAN: 9783947215850
25,00 € (inkl. MwSt.)