Alpenpässe & Anchovis (kartoniertes Buch)

Eine exzentrische Tour de France
ISBN/EAN: 9783936973396
Sprache: Deutsch
Umfang: 312 S.
Format (T/L/B): 2.6 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2008
Einband: kartoniertes Buch
12,80 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Ist die berühmt-berüchtigte Tour de France einfach nur eine ziemlich anstrengende Radtour durch das Land der Götter und Genießer? Ein untrainierter, bekennender Faulpelz will es wissen: Tim Moore, in England längst als neuer Meister der Comedy-Reiseliteratur gefeiert. Ohne Rücksicht auf Strapazen und Verluste nimmt er die 3.630 Kilometer auf sich und unter sein neues Rennrad - allein unterwegs als erlebnishungriger Masochist. Verstrickt in Privatrennen mit älteren Herrschaften auf grobschlächtigen Metzgereirädern sowie von wütenden Kühen und Pizzabäckern verfolgt, macht sich Tim Moore alsbald die üblichen Taktiken der Tour de France zu Eigen. Er betrügt, wo er nur kann, und greift hemmungslos zu unerlaubten Stimulanzien. So erweist sich "Alpenpässe und Anchovis" als gleichermaßen exzentrisches wie urkomisches Heldenepos. Als modernes Märchen von intimen Beschwerden, unvorteilhafter Kleidung und notorischen Gastgebern. Leise lesen, laut lachen.
Tim Moore wurde 1964 in Chipping Norton geboren. Nach einem unter suspekten Umständen beendeten Universitätsstudium begann er, sein Geld als Journalist zu verdienen - indem er Menschen interviewte, von denen er nie zuvor gehört hatte, und über Themen schrieb, von denen er keine Ahnung hatte. 1998 schiffte er durch Zufall auf eine Seereise in die Arktis ein. Das Ergebnis war "Frost on my Moustache", eine komische Reiseerzählung in der Tradition von Bill Bryson, die ihren Titel verzeihenswerter Weise einem nicht ganz jugendfreien Witz verdankte. Seinen Ruf als Thor Heyerdahl der humorigen Reiseliteratur hat Tim Moore mit sechs weiteren Büchern bestätigt, von denen drei in einer deutschen Übersetzung vorliegen: "Alpenpässe und Anchovis" erzählt von einer Tour de France im Selbstversuch, "Zwei Esel auf dem Jakobsweg" von einer Pilgerreise mit einem tierisch störrischen Begleiter und "Null Punkte - Ein bisschen Scheitern beim Eurovision Song Contest" von Begegnungen mit den größten Verlierern des modernen Showbusiness. Über seine strapaziösen Reisen berichtet Tim Moore auch für den Daily Telegraph, den Observer, die Sunday Times, Esquire und den Conde Nast Traveller. Er lebt mit seiner isländischen Frau und drei Kindern im Westen von London.
Die Tour de France im Selbstversuch