Jane Goodall - Mein Leben für Tiere und Natur (gebundenes Buch)

50 Jahre in Gombe
ISBN/EAN: 9783809480457
Sprache: Deutsch
Umfang: 144 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 26.3 x 21.8 cm
Einband: gebundenes Buch
19,99 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Die einzige Bild-Biographie von Jane Goodall hierzulande

Jane Goodall ist die wichtigste und berühmteste Primatenforscherin des 20. Jahrhunderts. 1960 kam sie als junge Biologin nach Gombe in Tansania mit einem einzigen Ziel: Erkenntnisse über das menschliche Verhalten zu gewinnen, indem sie das Verhalten der Schimpansen studierte. Ihre Erkentnisse waren bahnbrechend, und es wurde eine ständige Forschungsstation eingerichtet.

20 Jahre später verschob sich der Schwerpunkt ihrer Arbeit von der reinen Forschung zum Nautrschutz: Sie bemühte sich, die Tiere vor dem drohenden Aussterben zu retten.

Jane Goodall wurde am 3. April 1934 in England geboren. 1957 reiste sie nach Afrika und arbeitete als Verhaltensforscherin im Gombe-Nationalpark, Tansania. Parallel hierzu studierte sie Ethnologie. Ihr Studium schloss sie 1965 in Cambridge mit der Doktorwürde ab. Jane Goodall war an mehreren Forschungsprojekten beteiligt, ist Inhaberin berühmter Lehrstühle und erhielt viele Preise und Orden, darunter die Auszeichnung "CBE" ("Commander of the British Empire") und die "Medaille der National Geographic Society". Sie hat Bücher über Verhaltensforschung und Kinderbücher geschrieben, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Als Initiatorin von "Roots & Shoots", einem Programm für den internationalen Umwelt- und Artenschutz, begeistert sie insbesondere Kinder und Jugendliche in zahlreichen Ländern für ein ökologisches Engagement. Unermüdlich auf Vortragsreisen, verbringt Jane Goodall die wenigen verbleibenden Wochen des Jahres im englischen Bournemouth.