Sami und der Wunsch nach Freiheit von Rafik Schami

Das ist die Geschichte von Sami und Scharif, die im Damaskus der 90iger Jahre aufwachsen und groß werden in einem Land, dass von einem Diktator beherrscht wird, der sein Volk in steter Angst, Unfreiheit und Abhängigkeit hält.

Wir tauchen ein in die bunte Welt des alten christlichen Viertels in Damaskus. Wir hören von der fröhlichen Nachbarschaft, dem selbstverständlichen Zusammenhalt der Familien und der liebevollen Zuwendung vor allem der Mütter.  Heiter werden viele Begebenheiten erzählt, in denen manch skurrile Gestalten auftauchen und – wie in Erzählungen aus 1001 Nacht – schweift der Erzählende mitunter ab, um einer anderen Geschichte zu folgen.

Aber eine Geschichte, die im Damaskus der Jetzt-Zeit spielt, ist natürlich nicht nur heiter.

 Die beiden Freunde müssen sich schon früh mit Willkür, Hass und Ungerechtigkeit auseinandersetzen, was ihre Freundschaft aber nur noch unverbrüchlicher macht.

Es gelingt ihnen, in einer weiterführenden Schule aufgenommen zu werden und je älter die beiden werden, je näher sich die Erzählung der Gegenwart nähert, umso bedrückender wird das Leben in Syrien.

Wir hören von Verrat und Folter, von Verfolgung und Gefangennahme, aber auch vom Mut und Einfallsreichtum der beiden Jungen, die sich nicht damit abfinden wollen. Und selbst in den spannendsten Momenten gelingt es Rafik Schami, der Erzählung eine helle Note zu geben.

Es wird geschildert, wie das Internet, die sozialen Netzwerke und vor allem dann die Smartphones es möglich machen, sich untereinander zu vernetzen, einen Blick über die Landesgrenzen zu tun und Kontakte in die Welt zu knüpfen. Solange wie der Geheimdienst auf diesem Gebiet noch nicht so firm ist, haben die Jungen einen echten technischen Vorsprung, den sie weidlich ausnutzen. Später dann, als der Geheimdienst ihnen auf die Spur kommt und sie verfolgt werden, gehen Sami und Scharif in den Untergrund.

Ein Buch für Jugendliche und für alle Erwachsenen die hören wollen, wie das Leben denn war in Syrien und warum die politische Situation so eskalierte. Wir hören vom Mut der jungen Menschen und warum so viele von ihnen keinen anderen Weg für sich sahen, als ihre Heimat zu verlassen. Einen Weg, den sie sicher nicht leichten Herzens gegangen sind.

 

Gelesen von Marlies Marquardt

Schami, Rafik
Beltz, Julius Verlag
ISBN/EAN: 9783407823199
17,95 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Kinderbuch