Über Berge und über das Meer von Dirk Reinhardt

Es war einmal …. so fangen bekanntlich viele Märchen an und auch dieses Buch könnte ein solches Märchen sein. Eine Geschichte von einem Mädchen und einem Jungen, die aus ihrer Heimat fortziehen müssen, um in einem fernen Land sicher und in Freiheit leben zu können. Die beiden sind getrennt unterwegs, bestehen viele Abenteuer, sie verhungern und erfrieren fast, sie werden betrogen und ausgeraubt, sie fahren über das Meer, geraten in einen Sturm und nach langer Zeit kommen sie in dem fernen Land an und finden sich dort auch wieder.

Es gibt viele solcher Geschichten, aber die, die hier erzählt wird, unterscheidet sich von den anderen darin, dass sie kein Märchen ist, sondern in der Gegenwart spielt und dass sie so täglich vielen Menschen passiert.

Das Mädchen Soraya, aufgewachsen als siebtes Mädchen einer Familie in Afghanistan, lebt bis zu ihrem vierzehnten Lebensjahr als Junge unter Jungen, sie genießt alle Freiheiten und Privilegien, die den Mädchen verwehrt werden. Diese Regelung gilt in diesen fernen Regionen für die Familien, in denen die Mutter nichts Besseres zustande bringt als nur Mädchen. Beim siebten Mädchen, ernennt man dann das Kind kurzerhand zum Jungen, um die Schande von der Familie zu nehmen. So geschieht es mit Soraya, die als der Junge Samir groß wird und die Beschränkungen eines Mädchens in dieser Gesellschaft erst abrupt erleiden muss, als die Taliban der Familie befehlen, dieses zügellose Treiben zu beenden.

Der Vater erkennt, dass seine Tochter nicht so leben kann, wie all seine anderen Töchter und beschließt, sie in die Türkei zu Freunden zu schicken, wo sie dem Zugriff der Taliban entkommen kann.

Der Junge, Tarek, wird in den Bergen groß, Sein Vater und seine Brüder sind Schafzüchter.

Tarek ist ein begabter Fährtenleser und findet jedes verirrte Schaf in den wilden Bergen wieder. Als die Taliban anordnen, dass Tarek ein Kämpfer werden soll, flieht Tarek. Sein Vater hat einen Cousin in Deutschland, dort soll er hin und Geld verdienen, um so seine Familie unterstützen zu können.

Tarek und Soraya machen sich also mit Schlepperbanden auf den Weg über das Gebirge und durch die Wüste bis zum Meer, setzen auf dem Meer über nach Lesbos und versuchen sich von dort auf der Landroute quer durch Europa bis nach Deutschland durchzuschlagen.

Beim Lesen dieser spannenden Geschichte, muss man sich immer wieder ins Bewusstsein rufen, dass es eben kein abenteuerliches Märchen ist, sondern das es so oder ähnlich vielen Jungen und Mädchen passiert. Sie werden aus einem Leben voller festgefügter Werte und Normen, aus einem Leben innerhalb einer Familien-und Dorfgemeinschaft in eine völlig fremde, unverständliche Welt geworfen, in der sie ums Überleben kämpfen müssen.

 

Gelesen von Marlies Marquardt

Reinhardt, Dirk
Gerstenberg Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783836956765
14,95 € (inkl. MwSt.)